Warum spenden?


Wir können unsere Dienstleistungen nur dank einer Mischfinanzierung erbringen. Diese setzt sich im Durchschnitt der Jahre 2014 und 2015 wie folgt zusammen:

 

Der Anteil der Spenden und Legate (Testamente) beträgt im Durchschnitt rund 15 %. Ohne solche Beiträge müssten wir längerfristig unsere Dienstleistungen anpassen. So ist heute z. B. die Sozialberatung, bei der es häufig um die Beratung von Armutsbetroffenen handelt, für die Ratsuchenden gratis.

Spenden für Pro Senectute Appenzell Ausserrhoden werden ausschliesslich innerhalb des Kantons verwendet. Das Geld bleibt also im Kanton.

Wir kennen folgende Spenden:

  • „normale“ Spenden im Rahmen von Mailings, spontane Spenden usw.: Grössere Spenden verdanken wir sofort. Ende Jahr verschicken wir einen Steuerbeleg.
  • Trauerspenden: Anstelle von Blumen oder Geldbeiträgen wünschen Angehörige von Verstorbenen oft, dass statt dessen Pro Senectute berücksichtigt wird. Solche Zahlungen verdanken wir den Spenderinnen und Spendern und teilen der Trauerfamilie gleichzeitig die Adresse mit, jedoch nicht die Höhe der Trauerspende.

Wir sind von der Stiftung ZEWO, der Schweizerischen Zertifizierungsstelle für gemeinnützige Spenden sammelnde Organisationen, anerkannt und berechtigt, das Gütesiegel zu führen. Die Rechnungslegung erfolgt nach den Grundsätzen von Swiss GAAP FER 21 und bietet damit grösstmögliche Transparenz. Ausserdem orientieren wir uns an den Richtlinien des Swiss NPO-Code.

 Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung. Dank Ihnen können wir weiterhin älteren Menschen in Notlagen helfen.