AHV-Rente

Die Alters- und Hinterlassenenversicherung (AHV) ist die obligatorische Rentenversicherung der Schweiz. Sie bildet die erste, staatliche Säule des schweizerischen Dreisäulenprinzips und dient der angemessenen Sicherung des Existenzbedarfs. Die AHV hat den Charakter eines Solidaritätswerks.

Altersrenten erhalten Frauen ab dem vollendeten 64. Altersjahr, Männer ab dem vollendeten 65. Altersjahr. Es besteht die Möglichkeit, bereits vor dem 64./65. Altersjahr AHV-Renten zu beziehen, jedoch nur unter bestimmten Auflagen und mit einer Rentenkürzung. Ebenso kann der Bezug einer AHV-Rente um bis zu maximal fünf Jahre aufgeschoben werden. Abhängig von der Zeitdauer des Aufschubs der Rente wird ein Zuschlag zu dieser gewährt. Hinterlassenenrenten erhalten Witwen; Witwer nur sofern sie unmündige oder in Ausbildung befindliche Kinder im gemeinsamen Haushalt haben.

Links und Downloads:

Sie benötigen noch mehr Informationen? Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch und versuchen alle Ihre Fragen zu beantworten.

Beratungs-Gespräch vereinbaren